Literatur-Tipps » Vor der Reise
Selbstreise-Handbuch Band 1: Zur Vorbereitung jeder Reise
23.10.2004 - 10:30

Dieses Buch ist Gold wert. Was hier auf ca. 430 Seiten an Informationen versammelt ist, verurteilt den simplen Reiseführer zum Schattendasein. Kein Wunder, denn 25 Jahre Erfahrung und die Profis der Deutschen Zentrale für Globetrotter stehen Pate für die wohlgeordnete Schatzkiste aller Individualisten.

Dabei verfallen die vielen Autoren nicht in eine endlose, ermüdende Aufzählung bester Ausrüstungsteile und Gesundheitstips sondern würzen Unerläßliches mit kurzweiligen Reisebeschreibungen, die außer dem obligatorischen Schmunzeln auch ein Heer möglicher Fettnäpfchen entlarven. Selbst wenn Sie sich nicht mit allen Ratschlägen anfreunden können, (bei der Malariaprophylaxe ließen sich z.B. einige Gegenargumente finden), das, was Sie an Fakten, Ideen, Verhaltensratschlägen und Adressen vorfinden, sollten Sie tunlichst in Ihre Vorbereitungen einbeziehen.

... ein Muss für kluge Weltenbummler.« Der Standard

Papiere, Finanzen, Sicherheit, Gesundheit, Ausrüstung, Transport, Verhalten im Gastland: Themen, die jeden unterwegs betreffen und die vor einer Reise bedacht werden müssen. Übersichtlich gegliedert werden auf 544 Seiten »10.000 Ideen, Fakten und Adressen für Reisen auf eigene Faust« und Checklisten geboten. Dazu ein Länderlexikon mit Informationen zu allen Staaten und Territorien der Welt.

Die Vielfalt ist auf jeden Fall frappierend. Das fängt bei den richtigen Karten, Internetadressen oder Reiseführern an, geht quer durch die Welt der Visa und harten Zahlungsmittel, läßt Sie auch bei Unfällen, Raub oder Vergewaltigung nicht allein, bringt Ordnung in den schwergewichtigen Rucksack, die Fahrradtasche oder den Kofferraum und widmet sich ausführlich den religiösen und sprachlichen Fallstricken. Wenn Sie da noch ein Thema finden, das nicht auf die eine oder andere Weise angesprochen wird, können Sie sich schon fast Meisterdetektiv nennen. Selbst an ein Länderlexikon haben die schlauen Redakteure gedacht; das umfaßt übrigens schlappe 200 Seiten!

Bei aller Euphorie und Tatendrang, beherzigen Sie unbedingt zwei Leitlinien: Reisen Sie langsam und bescheiden, auch wenn diese Informationsflut zum umfassenden Konsum verleiten könnte. Sie tun nämlich mit einer Weltreise im Sauseschritt weder sich noch den (un)freiwillig Bereisten einen Gefallen! Von der Umwelt ganz zu schweigen.

Autorenporträt:
Norbert Lüdtke befasst sich beruflich mit seinem Lieblingsthema: Sein "Archiv zur Geschichte des Individuellen Reisens" systematisiert die Reiseliteratur seit der Französischen Revolution. Er ist - genauso wie Verleger Peter Meyer - Mitglied der "Deutschen Zentrale für Globetrotter", der 1974 gegründeten Vereinigung von Viel- und Fernreisenden. Die gesammelte Erfahrung aus Archiv, Verlag und DZG ist in dieses Kompendium eingeflossen. Weitere Infos zum Buch bei AMAZON



Gernot


gedruckt am Heute, 22:01
http://www.discovery2010.net/php/include.php?path=content/content.php&contentid=182